Schöne Bescherung . . .
wer kennt sie nicht, die amüsant, chaotische Weihnacht der Griswolds, chaotisch verlief bisher auch das
Jahr 2020. Schon bald werden ganz besondere 365 Tage hinter uns liegen. Die Corona-Pandemie hat

unser aller Leben in den letzten Monaten vollkommen auf den Kopf gestellt. Begriffe wie
Mundschutzmasken, Reproduktionsfaktor, Lockdown, Risikogebiete und viele mehr begleiten uns nun
jeden Tag. Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat daher vor wenigen Tagen auch den Begriff „Corona-
Pandemie“ zum Wort des Jahres ausgewählt.
Wir alle hoffen und wünschen sehnlichst, dass der Alptraum bald ein Ende hat und das normale Leben
wiedererwacht. Hoffentlich bringt uns der zwischenzeitlich entwickelte Impfstoff die erhoffte Wende.
Nun möchte ich, aber noch einmal kurz, auf das vergangene Jahr zurückblicken. Rechtzeitig vor den ersten
Corona-Einschränkungen konnten wir gerade noch unsere Jahreshauptversammlung abhalten. Ein
wichtiger Punkt war die zukünftige Aufnahme von weiblichen Mitgliedern. Nach einer regen und
kontroversen Diskussion haben sich die Mitglieder in der Mehrzahl für diesen Weg entschieden. Ich denke,
dass es der Weg in die richtige Richtung ist. Die bisher guten Erfahrungen bei den gemeinsamen Aktivitäten
mit dem Damen Schießclub Linden sprechen dafür. Laut der neuen Sportordnung werden etliche
Wettkämpfe zukünftig auch im Mix ausgetragen, also mit Mannschaften, die aus weiblichen und
männlichen Sportlern bestehen. Die Zukunft wird es zeigen . . .
Zunächst aber sorgt der Covid-19 Virus weltweit für Stillstand und lähmt das gewohnte Leben. Schon früh
wurden daher die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen in München vom DSB abgesagt. Genauso
wie die Kreis- und Landesmeisterschaften, die ISCH und das Städtische Schießen.
Veranstaltungen wie das Frühlingsfest, das Schützenfest und der große Schützenausmarsch wurden
ebenfalls abgesagt. Kein Schützenfest feiern, nicht am Ausmarsch teilnehmen, kein Treffen mit den
Schützenbrüdern auf dem Festplatz, als Schütze fehlt mir da was!
Als einer der wenigen Wettkämpfe fand in Tschechien der 1st INTERNATIONAL SELLIER & BELLOT
PARA TRAP CHAMPIONSHIP statt, den unser neuer Schützenbruder Thomas Höfs für sich und natürlich
auch für Linden 04 gewinnen konnte.
Leider fielen auch alle gesellschaftlichen Veranstaltungen, wie die Blaufahrt und das Stiftungsfest aus, die
Weihnachtsfeier und der Stammtisch zwischen den Jahren (Sylvester-Stammtisch) müssen leider auch
abgesagt werden.
Als kleines Highlite konnten wir zumindest einen Grillabend bei unserem Schützenbruder Cord Kelle im
Biergarten vom Hotel Jägerhof veranstalten.
Trotz aller Umstände gehen die Verpflichtungen gegenüber unserer Gesellschaft weiter, nur eben mit
Einschränkungen. Im Vorstand halten wir regelmäßig telefonischen Kontakt und treffen uns bei Bedarf.
In wenigen Tagen feiern wir Weihnachten und kurz darauf den Jahreswechsel. Traditionell wünscht man
sich an Sylvester zu Mitternacht: „Alles Gute, Glück und Gesundheit“.
Ich wünsche allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern mit ihren Familien eine frohe Weihnacht und
einen guten Start ins neue Jahr.
Bitte bleibt gesund, damit wir uns im nächsten Jahr hoffentlich in gewohnter Weise wiedersehen.
Mit Horrido euer OSM